Indische Sternschildkröte



Indische Sternschildkröte (Geochelone elegans, Schoepff, 1795)

Die Indische Sternschildkröte Geochelone elegans gehört zur Familie der Landschildkröten und wird bereits vielfach im privaten Haushalt gehalten und nachgezüchtet. Die bis zu 35 cm groß werdenden Reptilien können in den Sommermonaten im Freigehege, im Winter im Innengehege gehalten werden.


Verbreitung und Lebensraum

Die Indische Sternschildkröte bewohnt sehr unterschiedliche Lebensräume. In Pakistan und Indien ist sie primär in Gegenden von Ölländern, Wüsten, Stränden und Plantagen anzufinden. Auf Sri Lanka in Sanddünen, Buschwäldern, Gestrüppwäldern und verwilderten Parks. Die meisten Fundorte befinden sich in einer Höhe unter 200 NN. Sie gehört zu den tagaktiven Schildkröten und ist während der Monsunzeit ganztägig auf der Nahrungssuche. In der Trockenzeit ist sie vor allem am frühen Morgen und am späten Nachmittag unterwegs.

Biologie

Der Rückenpanzer der Indischen Sternschildkröte ist länglich und stark gewölbt, wobei die Wirbel- und Rippenschilder leicht kegelförmig aussehen. Die Randschilder im hinteren Bereich des Tieres sind nach außen gebogen. Die Farbe des Rückenpanzers besitzt eine dunkle Grundierung mit bis zu acht gelben Streifen pro Schild, welche strahlenförmig vom Mittelpunkt ausgehen und ein strahlenförmiges Muster bilden. Dieses reicht über die Marginalschilder der Tiere bis hin zum Bauchpanzer. Die Gliedmaßen der Indischen Sternschildkröte haben eine gelbe Färbung. Auf den Beinen sind kleine Höcker, an dem Schwanzende hornige Schuppen zu finden. Der Kopf zeigt abhängig vom Tier verschiedene Flecken.


Wie bei einem Großteil aller Schildkröten-Arten ist auch bei der Sternschildkröte der Schwanz des Männchen dicker und länger als der des Weibchen. Zudem wird die weibliche Sternschildkröte in der Regel größer.

Nahrung

Die Indische Sternschildkröte wird ausschließlich mit pflanzlicher Nahrung gefüttert. Eine artgerechte Ernährung ist für das Wachstum und ein gesundes Leben sehr wichtig.

Gruppenzusammenstellung

Diese Schildkröten-Art kann in Gruppen gehalten werden. Jedoch sollten die weiblichen Tiere in der Überzahl sein.

Weiterführende Informationen zur Indischen Sternschildkröte