Freigehege für Schildkröten



Schildkröten-Gehege

Freigehege für Schildkröten können sehr gut auf eine reine Selbstversorgung der Tiere ausgerichtet werden. Denn dort können Futterpflanzen gut und schnell wachsen, sodass die Schildkröten ihr Futter unter einem reichhaltigen Angebot an Pflanzen frei wählen können. Eventuell müssen junge Pflanzen im Freigehege für Schildkröten separat angezogen werden. Denn diese werden besonders gerne von den Tieren gefressen.


Größe des Freigeheges für Schildkröten

Die Größe des Geheges ist natürlich wiederum von der Anzahl und der Größe der Tiere abhängig. Es lässt sich jedoch sagen, dass man für einer ausgewachsenen Schildkröte etwa 10 Quadratmeter zur Verfügung stellen sollte. Dabei sollte überlegt werden, dass eine naturnahe Haltung nur gewährleistet werden kann, wenn das Freigehege ausreichend Platz bietet. Mit einer guten und durchdachten Strukturierung lässt sich zudem ein Stück Habitat in den heimischen Garten holen. Neben Versteckpflanzen werden besonders gerne Klettermöglichkeiten von Schildkröten angenommen.


Der richtige Standort

Wichtig ist, dass das Freigehege für Schildkröten so steht, dass dort bereits frühmorgens die Sonne hin scheint. Da die Tiere erst durch die Wärme der Sonne aktiv werden und in ihrer natürlichen Heimat bereits früh morgens unterwegs sind, sollte versucht werden, den Schildkröten dies auch im Garten zu gewährleisten. So können sie bereits früh morgens das Schutzhaus verlassen, um in dem Freigehege auf Futtersuche zu gehen. Die frühe Aktivität setzt auch den Stoffwechsel früher in Schwung – und genau so leben die Tiere auch im natürlichen Habitat.

Die wichtigsten Eckpunkte für ein naturnahes Gehege

Eine stabile, ausbruchssichere und blickdichte Einfriedung.
Ein Schutzhaus in Form eines Gewächshauses oder Frühbeetes inklusive Wärmelampen und Heizmöglichkeiten.
Eine ausreichende Auswahl an Futterpflanzen.
Versteckmöglichkeiten in Form von Pflanzen, Steinen, Laub und hohlräumigen Würzeln.
Strukturierter Aufbau mit Steinplatten, wenig Grasflächen, Klettermöglichkeiten, steinigem und erdigem Untergrund, geschottertem Kalkstein
Wasserschalen im Schutzhaus und Freigehege
Eiablagemöglichkeiten (an einem sonnigen Platz über einer Vertiefung von ca. 25 Zentimetern locker aufgeschütteter Erde auf einer Fläche von ca. 1 Quadratmeter und einer Höhe von wenigen Zentimetern)